Dresdner Abwassertagung

Programm zur

Dresdner Abwassertagung  2022

Welle

Programm 2022

18.04.2023 - 19.04.2023

Montag, 25. April 2022
13:00–16:30 Uhr

KOLLOQUIUM der Technischen Universität Dresden

Die Anpassung und Aktualisierung der Anlagen zur Behandlung von Misch- und Niederschlagswasser in Sachsen ist eine beständige planerische Aufgabe. Durch die Einführung der A 102-Regelwerksfamilie und die Veröffentlichung des Gelbdrucks des DWA-A 198 im ersten Quartal 2022 ergeben sich teilweise neue Aspekte in der praktischen Anwendung.

Diesen Themen widmet sich in diesem Jahr angelehnt an die Dresdner Abwassertagung 2022 ein Kolloquium des Instituts für Siedlungs- und Industriewasserwirtschaft der Technischen Universität Dresden mit Unterstützung durch die Gesellschaft zur Förderung der Siedlungswasserwirtschaft an der TU Dresden e.V.

Veranstaltungsort: MARITIM Internationales Congress Center
Ticket 40,- Euro zzgl. Mwst.

Organisation & Rückfragen: Markus Ahnert | Tel. 0351 4633 7020 | markus.ahnert@tu-dresden.de

Programm Kolloquium TUD DAT 2022.pdf

13:00–16:30 Uhr

DWA Abwassermeister Tag

Fortbildungsangebot der DWA, Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.

Digitale Kommunikation und Zusammenarbeit sind flächendeckend – beschleunigt durch Corona – in unserer Arbeitswelt angekommen. Auch digitales Lernen bekam von heute auf morgen einen anderen Stellenwert. Diese Veränderten Qualifikationsanforderungen und Rechtsvorschriften sowie gestiegenes Umweltbewusstsein erforderten eine Modernisierung Ausbildungsberufes. Im Rahmen der Neuordnung werden mit den Umwelttechnischen Berufe vier Einzelberufe geschaffen, die gemeinsame Kernqualifikationen haben.

Auch das neue Digitallabor der DWA möchte darauf und auf andere Anforderungen im Bildungssektor vorbereiten. Ausbilder*innen und Trainer*innen, aber auch DWA-Bildungspartner können hier lernen, wie man Lernmanagementsysteme wie Moodle einsetzt, wozu Drohnen taugen, wie man digitale Zwillinge einer Klär- oder Biogasanlage mit Hilfe der Simulationssoftware „Simba“ darstellen kann, welchen Nutzen QR-Codes, virtuelle 360-Grad-Ausstellungen und Datenbrillen bieten, wann man Visualizer, eine Art moderne Projektoren, verwenden sollte und wie man sich wasserwirtschaftliches Wissen mit digitalen Lernkarteien erschließen und Abstimmungstools sinnvoll einsetzen kann.

Es erwarten Sie Vorträge zu folgenden Themen:

  • Neuordnung der Ausbildungsberufe
  • Vorstellung der DWA Lernwerkstatt
  • Aus der Praxis: Bericht des Ausbildungsprojekt „Videodreh mit einer 360 Grad Kamera auf einer Kläranlage“
  • Für den fachlichen Dialog ist ausreichend Zeit vorgesehen.

Veranstaltungsort: MARITIM Internationales Congress Center
Ticket 40,- Euro zzgl. Mwst.

Organisation & Rückfragen: DWA Sachsen/Thüringen | Tel. 0351 339 480 80 | info@dwa-st.de

Progamm DWA ABWASSERMEISTERTAG auf der DAT.pdf

13:15–16:30 Uhr

Kommunal meets Global – Kommunales Wirken von Betreibern im internationalen Kontext

Organisiert durch die Stadtentwässerung Dresden GmbH gemeinsam mit German Water Partnership

Ausreichendes und sauberes Trinkwasser und eine funktionierende Abwasserentsorgung sind die Grundpfeiler einer nachhaltigen Wohlstands- und Wirtschaftsentwicklung. Kommunale Betreiber sind hierbei die zentralen Akteure und bündeln Fachwissen und Erfahrungen.

Die Veranstaltung richtet sich an kommunale Unternehmen der Trink- und Abwasserbranche in ganz Deutschland, die ihr Know-How auch international in der Entwicklungszusammenarbeit einbringen möchten, aber noch unsicher sind, wo und wie sie starten sollen, welche Themen sich anbieten und wie es sich mit der Beantragung und Nutzung von Fördermitteln verhält. Wir stellen Ihnen alle Informationen zum Thema Entwicklungszusammenarbeit komprimiert zur Verfügung und zeigen Ihnen anhand unserer Betreiberpartnerschaft mit der Ukraine, wie die Partnerschaft funktioniert.

Die Betreiberplattform zur Stärkung von Partnerschaften kommunaler Unternehmen weltweit ist ein Pilotprojekt und wird seit Juli 2019 im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung als Kooperationsprojekt der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) umgesetzt. Die Entwicklung und Durchführung der Betreiberplattform erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) und der German Water Partnership (GWP).

Veranstaltungsort: MARITIM Internationales Congress Center
Ticket 40,- Euro zzgl. Mwst.

Organisation & Rückfragen: Willy Lenk | Stadtentwässerung Dresden GmbH | 0351 822 2115 | willy.lenk@se-dresden.de

Programm KOMMUNAL MEETS GLOBAL

15:00–17:00 Uhr

Exkursion - Achtung Programmänderung

Aufgrund von Krankheitsausfällen hat uns das Dresdner Institut Fraunhofer IKTS auf kommendes Jahr vertröstet.

Stattdessen besichtigen wir mit den angemeldeten Gästen das Energiemuseum im ehemaligen Kraftwerk Mitte -> website

"Die Versorgung mit Strom, Gas, Fernwärme und Wasser hat unsere Zeit entscheidend geprägt und das private sowie wirtschaftliche Leben grundlegend verändert. Ohne sie lägen unsere Städte im Dunkeln, blieben unsere Wohnungen kalt und zu kaufen gäbe es nur wenig. Viele Erfindungen und Entdeckungen rund um die Energie und Versorgung nahmen in Dresden ihren Anfang und gingen von hier aus um die Welt. So wurde vor 175 Jahren hier Deutschlands erste kommunale Gasanstalt eröffnet. Für uns als Dresdner Energieversorger ist die Geschichte Ansporn und Verpflichtung zugleich. Der historischen Entwicklung ein Gesicht zu geben und Energie erlebbar zu machen – das ist Anliegen des Dresdner Energie-Museums der DREWAG."

Busfahrt zur Kraftwerk Mitte | Abfahrt 15:00 Uhr vor dem Hotel MARITIM

AUSGEBUCHT

Organisation & Rückfragen: Torsten Fiedler | 0351 822-3621 | torsten.fiedler@se-dresden.de

17:45–19:00 Uhr

Eröffnung der Ausstellung

Am Vorabend begrüßen wir die Betreuer der Messestände im Ausstellungssaal bei einer Stehtischrunde inklusive kleiner Kultureinlage. Gemeinsam möchten wir mit Ihnen eine entspannte Stunde verbringen.

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich | Getränke sind frei | Veranstaltungsort: MARITIM Internationales Congress Center

19:30 Uhr

Kommunikationsabend im Dresdner Club My House

Entspannte Musik, leckeres Buffet und gute Gespräche – am Vorabend treffen wir uns zum lockeren Erfahrungsaustausch und stoßen auf ein gutes Gelingen der Dresdner Abwassertagung an.

Einlass nur mit Ticket (gibt es auch vor Ort) | Adresse: Gothaer Straße 11 | Am ganzen Abend (bis 24 Uhr) gibt es einen kostenlosen Bus-Shuttle zwischen Hotel MARITIM und My House Dresden.

Dienstag, 26. April 2022
08:00 Uhr

Ausstellungseröffnung

09:00 Uhr

Eröffnung

Gunda Röstel
Kaufmännische Geschäftsführerin, Stadtentwässerung Dresden GmbH

09:05 Uhr

Grußwort

Bürgermeisterin Eva Jähnigen
Beigeordnete für Umwelt und Kommunalwirtschaft der Landeshauptstadt Dresden

09:15 Uhr

Panel Nachhaltigkeit

Impuls-Vortrag
Markus Lewe, Oberbürgermeister Stadt Münster
Präsident des Deutschen Städtetages, Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung

Moderator Dr. Arnt Baer
Leiter Politik und Verbände, GELSENWASSER AG

weitere Diskussionsteilnehmer

Julia Braune
Geschäftsführerin, German Water Partnership e.V.

Ingbert Liebing
Hauptgeschäftsführer Verband kommunaler Unternehmen

Gunda Röstel
Kaufmännische Geschäftsführerin, Stadtentwässerung Dresden GmbH, Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung

10:40 Uhr

Kaffeepause / Besuch der Fachausstellung

11:15 Uhr

Themenrundgänge durch die Ausstellung

Bis zur Mittagspause drei organisierte Rundgänge zu den Themen: Kanalnetzbetrieb | Kläranlagenbetrieb | Digitalisierung

11:15 Uhr

Lehren aus der Flutkatastrophe 2021

Markus Becker
Geschäftsführer, Berthold Becker Büro für Ingenieur- und Tiefbau GmbH

Und dann war der Strom weg! In der Nacht zum 15. Juli 2021 hat durch die Sturzflut im Ahrtal eine neue Zeitrechnung angefangen: Für unser Tiefbau-Ingenieurbüro im Ahrtal war das Ereignis eine riesige Herausforderung - nicht nur im privaten und beruflichen Umfeld, sondern auch für betroffene Mitarbeiter, und natürlich unsere Heimatstadt. Nach der Blaulicht-Phase, in der es vor allem um Lebensrettung und Bergung ging, schloss sich die Phase der Provisorien an. Diese teure und aufwändige Phase wurde vor allem durch ein Netzwerk von Experten und Spontan-Helfern aus der ganzen Bundesrepublik gemeistert. Nach Monaten wird nun nach dem Wiederaufbau gefragt. Markus Becker berichtet von echten Engpässen und ersten Erfolgsmustern, die hoffentlich alle zur einer besseren Vorbereitung auf Katastrophen anregen.

11:45 Uhr

SpeedDATing

Professor Dr.-Ing. Hubertus Milke präsentiert ...
Vorsitzender des DWA Landesverbandes Sachsen/Thüringen

  • 7 Vier-Minuten-Vorträge
    mit innovativen Forschungsergebnissen, Produkten, Dienstleistungen

Hier alle sieben Kurz-Vorträge als PDF-Datei zum Download (84 MB)

12:20 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr

Verabschiedung von Michael Krenz

Stadtentwässerung Dresden GmbH, bisheriger Moderator der Dresdner Abwassertagung

13:45 Uhr

Praxisbericht „Strategisches Asset-Management“ aus Sicht eines Abwasserunternehmens

Swen Pfister
Bereichsleiter Netz, hanseWasser Bremen GmbH

Die kommunale Abwasserbeseitigung erfordert den Bau und Betrieb von umfangreichen Abwassersammlungs- und Behandlungsanlagen. Dieser Bestand an abwassertechnischen Anlagen stellt für die Betreiber ein hohes Vermögen mit entsprechender hoher Kapitalbindung dar. Für die Anlagenbetreiber bzw. den beauftragen Abwasserunternehmen ist es deshalb eine große Herausforderung, den hierfür erforderlichen Kapitaleinsatz zu optimieren und den Wert der Anlagen möglichst langfristig zu bewahren. Für diese Aufgabe stellt das Asset-Management ein geeignetes Instrumentarium dar, diese Ziele zu unterstützen und bei der Werterhaltung alle relevanten Kriterien zu berücksichtigen. In seinem Vortrag berichtet Swen Pfister über die praktischen Erfahrungen bei der Entwicklung und Implementierung eines strategischen Asset-Management-Systems bei der hanseWasser Bremen.

Hier der Vortrag als PDF-Datei zum Download (4 MB)

14:00 Uhr

3D-Portal zur Ermittlung der Starkregengefährdung und Unterstützung der Eigenvorsorge in Dresden

Dr. Katja Maerker
Umweltamt, Landeshauptstadt Dresden

Starkregenschäden an Gebäuden treten immer häufiger auf. Meist läuft Wasser durch Rückstau im Kanalnetz oder über niedrige Gebäudeöffnungen in Keller, Tiefgarage oder Erdgeschoss. Das BMU-Projekt „Wild abfließendes Wasser in urbanen Räumen“ (WAWUR) hat das Ziel, ein Informationsportal für Dresden zu entwickeln, mit dem Gebäudeeigentümer unterstützt und motiviert werden, bauliche Eigenvorsorge gegen potenzielle Starkregenschäden zu betreiben. Die Überflutungsgefährdung von drei Dresdner Testgebieten wurde mit dem gekoppelten hydrodynamischen Modell HYSTEM-EXTRAN berechnet. Durch die Verschneidung mit typisierten Gebäuden im 3D-Stadtmodell können potenzielle Schadenshöhen ermittelt und Handlungsempfehlungen angezeigt werden. Im letzten Projektjahr wird nun ein Nowcasting-Tool entwickelt, das eine Kurzfristvorhersage von Starkregenereignissen und potenzielle Überflutungsgefährdungen ermöglicht.

Hier der Vortrag als PDF-Datei zum Download (9 MB)

14:15 Uhr

Laborversuche zur hydraulischen Leistungsfähigkeit des Industriesammlers Nord (ISN)

Dr. Ulf Helbig
Hubert-Engels-Labor des Instituts für Wasserbau und Technische Hydromechanik, TU Dresden

Aufgrund weiterer Industrieansiedlungen im Dresdner Norden ist der Neubau eines 11 Kilometer langen Hauptkanals zur Kläranlage Kaditz vorgesehen. Für die Planungen ist die Kenntnis der zu erwartenden hydraulischen Leistungsfähigkeit und v. a. der lokalen Fließverhältnisse von Bedeutung (Wechsel Freispiegel-/Druckabfluss, Turbulenzen, Energieumwandlung, Lufteinschlüsse u. a.). Gleiches gilt für Aspekte der Be- und Entlüftung. Das Hubert-Engels-Labor des Instituts für Wasserbau und Technische Hydromechanik der TU Dresden untersuchte vorab die Zustände in hydraulischen Modellversuchen an drei verschiedenen Bauwerken im Maßstab 1:10 bzw. 1:50.

Hier der Vortrag als PDF-Datei zum Download (4 MB)

14:30 Uhr

Diskussion

Moderator Dr. Arnt Baer
Leiter Politik und Verbände, GELSENWASSER AG

Sie fragen, Referenten antworten.

14:45 Uhr

Kaffeepause

15:30 Uhr

Jammern gefährdet Ihre Gesundheit

Dani Nieth
ehemaliger Spitzensportler, Medienprofi, Kommunikationsexperte und Premium-Speaker

Sie sind unter uns: Die ewigen Jammerer, die sich sogar am schönsten Sommertag noch darüber beschweren, dass die Sonne so blendet. Doch mal Hand aufs Herz. Geht es uns nicht allen so, dass wir uns manchmal über Nichtigkeiten aufregen? Über nervige Nachbarn, Idioten auf der Autobahn, eine Baustelle vor der Haustür, Regen am Wochenende? Damit ist jetzt Schluss. Der etablierte Schweizer Medienprofi und Referent ist Businesstrainer, Kommunikationsexperte, Hochschuldozent, Bestsellerautor, ehemaliger Spitzensportler, Ehemann, Vater und Hobby-Pilot. Er erklärt uns auf höchst unterhaltsame Art und Weise, wie stark wir uns mit dem ganzen Gemecker unsere eigene Lebensqualität verderben und wie viel produktiver, entspannter und genussvoller wir unsere Zeit nutzen können, wenn wir unsere Perspektive ändern und alles etwas positiver sehen.

Hier der Vortrag als PDF-Datei zum Download (1 MB)

16:15 Uhr

Schlusswort

Ralf Strothteicher
Technischer Geschäftsführer, Stadtentwässerung Dresden GmbH

Welle

Tickets

18. April - 19. April 2023

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ausstellerticket für 2023.

Welle
Facebook
0351 / 269930
Tickets
Stadtentwässerung Dresden Ingenieurbüro Schulz BDEW DWA